Lass uns Pinterest gemeinsam rocken – für mehr Sichtbarkeit in deinem Business

Vom Jobhopping zum Pinterest-Expertinnen-Business

Diese Überschrift zu schreiben, hätte ich mich vor einiger Zeit nicht getraut. Da bin ich ganz ehrlich. 

Ich habe eine kaufmännische Ausbildung und dann habe ich mir meinen Traum vom Studium erfüllt. Nicht Bibliothekswissenschaften wie gewollt, sondern Geschichte. Das war trotzdem toll. Ach was, es war mega. Ich habe es wirklich genossen. Aber im Anschluss kam dann nicht wie erwartet die Festanstellung, sondern immer nur befristete Jobs.

Die Selbstständigkeit war eher ein Zufall, weil gerade ein Job ausgelaufen war. Jeder, der mich kennt oder mir eine Weile auf meinen Kanälen folgt, weiß, dass ich meine Mutter seit Jahren regelmäßig in ihrem Floristikfachgeschäft unterstütze. (Hihi, ich hab auch schon den Spleen übernommen, Müll auf den Boden zu werfen und dann zusammenzukehren… sowie die Deko in Restaurants zurechtzuzupfen.)

Im Businessalltag meiner Mutter habe ich den täglichen Balanceakt von Einzelunternehmerinnen mit Kleinunternehmen kennengelernt: Der Fokus liegt auf dem Kerngeschäft, neue Angebote wollen kreiert werden und die Kunden sollen zufrieden sein. Aber daneben gibt es noch viele andere To-Dos. Frauen wie meine Mutter wollte ich supporten, das war mein Herzenswunsch. Ist es noch immer. Wenn du ein small female founded business hast, bist du hier total richtig. Willkommen!

Bestärkt in diesem Wunsch hat mich außerdem der Support anderer Frauen. Seit meiner Existenzgründung habe ich die gleichen Struggles durchgemacht wie meine Mutter, obwohl ich dachte, ich bin vorbereitet auf die Selbstständigkeit. Der Support von meinen Kundinnen und Mastermind-Mädlz haben mich nicht aufgeben lassen. Sie sind wohlweise Trösterinnen, Cheerleader oder Lehrerinnen. Ohne sie würde ich mich dir heute nicht als Pinterest-Expertin vorstellen. 

Aus dieser Erfahrung heraus habe ich meine Mission entwickelt, die mir ein tiefes inneres Bedürfnis ist:

Ich möchte Einzelunternehmerinnen mit einem wachsenden Kleinunternehmen dabei begleiten, mehr Sichtbarkeit und Reichweite mit Pinterest aufzubauen. Ich möchte sie als Business-Buddy dabei unterstützen, damit…

▶︎ sie jeden Tag ihre Kreativität, Leidenschaft und Ideenvielfalt ausleben können,

▶︎ verlässlich neue Kunden und Aufträge akquirieren,

▶︎ aus ihrem Herzensbusiness eine verlässliche Einnahmequelle machen können,

▶︎ sich sich ohne schlechtem Gewissen ihrer Produkt- und Kundenarbeit widmen dürfen und

▶︎ trotzdem Zeit für Entspannung, Sport, Familie, Haushalt, Weiterbildung & Co. bleibt.

Warum begleite ich einzelunternehmerinnen mit Pinterest?

Zu Pinterest bin ich gekommen, weil ich die Plattform privat liebe. Außerdem habe ich eine Marktlücke für virtuelle Assistenten gesehen. 2020 haben nur sehr wenige Kolleginnen Pinterest-Marketing-Support angeboten. Bei Pinterest bin ich geblieben, weil die Plattform für mich zu den entspannten Marketingkanälen gehört. Genau das brauchen sog. „small female founded businesses“ meiner Meinung nach.

Ich bin schon eine handvoll Jahre selbstständig, noch länger unterstütze ich meine Mutter in ihrem Geschäft. Ich weiß, was es heißt, Kundenarbeit, Marketing, Finanzen, Kundenakquise und alle anderen drölfzigtausend Aufgaben unter einen Hut zu bekommen. Viele Jahre habe ich mich selbst gefühlt wie eine Hamstermädchen im Laufrad, weil ich versucht habe, alles auf die Reihe zu bekommen… bis ich fast nicht mehr konnte.

Seit einiger Zeit stehen deshalb für mich die Themen Zeiteffizienz und Selbstfürsorge hoch im Kurs – privat und im Business. Was ich gar nicht mehr haben kann, sind Dauerhustle, 24/7-Online-Präsenz und starre Strukturen. Ich will maximale Flexibilität und dennoch super Ergebnisse. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich damit nicht allein bin.

Im Bereich Marketing erfüllt Pinterest die Kriterien Flexibilität, keine permanente persönliche Onlinepräsenz, Zeiteffizienz und entspanntes, stressfreies Arbeiten. Pinterest-Marketing sorgt für nachhaltige Sichtbarkeit und langfristiges Wachstum. Oft kann das Pinnen automatisiert erfolgen und schon vorhandenes Bild- oder Videomaterial verwendet werden. Deshalb ist Pinterest super geeignet zum Outsourcen.

Dafür möchte ich dich begeistern. Meine Keywordlisten sind der absolute Zeitsparer. More coming soon. Außerdem kann ich dir als virtuelle Assistentin dabei helfen, deinen Pinterest-Account aufzubauen und zu betreuen.

 

Wer ist diese Pinterest-Isabel? – 5 Emojis, die sie beschreiben

Fragt man meine Familie und Freunde, welches Tier mich ganz gut beschreibt, dann würden sie wohl Eule sagen. Mich bringt nichts so schnell aus der Ruhe und ich bin ein wirklich geduldiges Menschenkind. Diese Eigenschaften sind beim Pinterest-Marketing essentiell. Bis ein Pinterest-Profil richtig in Blüte steht, können mitunter 6-9 Monate ins Land gehen.Ich bin vom Typ her eher der logische Ordner. Ich steh total auf Planung, Strukturen und Recherche. Ich habe ein geisteswissenschaftliches Studium absolviert und jahrelang in Archiven gearbeitet. Das Ordnen liegt mir einfach im Blut. Früher hab ich auch sehr gerne Bücher & Schuhe gesammelt. Da ist es eigentlich klar, dass Pinterest in den Fokus meiner Arbeit rücken musste. Aber ich kann auch sehr gut mit sogenannten kreativen Chaoten. Im Laufe meiner Selbstständigkeit arbeite(te) ich mit (kreativen) Coaches, Bloggern … und Blumenkünstlern (you know). Struktur auf der einen Seite und schnelle Umsetzung auf der anderen, das ist ein „perfect match“.

Grundsätzlich ist bei mir das Glas immer halbvoll denn halbleer. Optimismus und Positivität – 2 Dinge, die auch Pinterest als Unternehmen in die Welt tragen will.

Lesen und Schreiben, das sind wohl meine größten Fähigkeiten. Ich kann mich am besten über Buchstaben und Worte ausdrücken. Schreibwarenläden und Bastelgeschäfte sind mein Paradies. Nach Buchläden. Die Bibliothekarin meines Heimatortes kennt mich heute noch mit Namen, so viel habe ich früher gelesen. Und deswegen konnte mein erstes Produkt nicht anderes als eine Keywordliste werden.

Außerdem bin ich der klassische Pinterest-User. Hier kommt mein kreatives Ich auf seine Kosten. Ich bin immer auf der Suche nach den neuen Ideen für meine DIY-Projekte, Geschenke und meinen Schrebergarten. Aber natürlich findest du auch viele andere Nischen, die auf Pinterest präsent sind. Zögere nicht, mich zu fragen, wenn du dir unsicher bist, ob Pinterest als Marketingkanal für dich geeignet ist.

Ich habe niemals alle Tassen im Schrank. In einer ist immer Kaffee. Denn Kaffee ist mein Lieblingsgetränk. Ich liebe einfach den Geschmack. „Een Schälsch’n Heeß’n“ (wie wir Sachsen sagen) steht für mich für Genussmomente, Entspannungsoasen im manchmal recht hektischen Alltag und erinnert mich an Omas Kaffeetafel.

Meine Kunden schätzen an mir meine Zuverlässigkeit, meine Schnelligkeit, mein Mitdenken und das Einbringen eigener Ideen, den Sinn für Optimierung sowie meine einfache und freundliche Kommunikation.

Drei Hard Facts zu meinem Lebenslauf

Gestartet bin ich als Büroservice. Dann habe ich die virtuelle Assistenz ergänzt. Anfangs ganz klassisch mit „Bauchladen“-Angebot. Heute liegt mein Fokus auf entspanntem Marketing mit Pinterest.

Das sind meine zwei Ausbildungen. Danach habe ich einige Jahre in sächsischen Archiven gearbeitet. Irgendwann kam der Punkt, an dem ein Job nicht mehr in den nächsten überging… Der Rest ist Geschichte.

Ich habe viele Jahre im schönen Dresden gelebt und ziehe gerade wieder in die Nähe meiner Familie im beschaulichen Erzgebirge. Dieses Jahr freue ich mich besonders aufs weihnachtliche Lichteln.

Jetzt mach ich aber Schluss an dieser Stelle. Jetzt weißt du alle wichtigen Eckdaten von mir. Lass uns lieber persönlichen weiterreden. Ich freu mich dich kennenzulernen. Über den folgenden Button kommst du zu meinem Kalender.